Gesamtschule Bergkamen

Ab Montag, dem 21.06., entfällt die Maskenpflicht in den Außenbereichen der Schule!

18.06.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die nachhaltig sinkenden Inzidenzzahlen in ganz Deutschland und vor allem auch in Nordrhein-Westfalen sind für uns alle eine große Erleichterung. Das Ministerium hat in diesem Zusammenhang beschlossen, die Coronabetreuungsverordnung kurzfristig anzupassen.

Ab Montag, 21. Juni 2021, gelten die folgenden Regelungen:

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort. Auch die Pflicht zur Testung zweimal in der Woche bleibt bestehen.

Im Zusammenhang mit dem Wegfall der Maskenpflicht ist der Mindestabstand von 1,50 m nur noch innerhalb von Gebäuden von Bedeutung, wenn dort wegen eines besonderen pädagogischen Bedarfs (z.B. Sport) oder beim zulässigen Verzehr von Speisen und Getränken vorübergehend keine Maske getragen werden muss.

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern für die ganz überwiegend große Bereitschaft, die Maskenpflicht einzuhalten und hoffen, der Wegfall der Maskenpflicht im Außenbereich wird den Schulalltag angesichts der sommerlichen Temperaturen angenehmer macht.

Konzept zum Lernen auf Distanz an der WBGE - mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Pandemie haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, verlässliche Rahmenbedingungen für das Lernen auf Distanz zu schaffen!

Bitte unten klicken, um zu unserem 'Konzept zum Lernen auf Distanz' zu gelangen:


Netiquette für unseren digitalen Unterricht - WBGE legt verbindliche Verhaltensregeln für alle am Schulleben Beteiligten bei der digitalen Kommunikation fest!  

 

Bitte unten klicken, um zu unserer "Netiquette" für den digitalen Untzerricht zu gelangen (Hierbei handelt es sich zunächst um einen Entwurf, vorbehaltlich möglicher Änderungen!):


Antrag zur Betreuung eines Kindes ab dem 22.01.2021


Lernen auf Distanz - Unser Schulportal IServ hat viele spannende Nutzungsmöglichkeiten. Mit dieser Bedienungsanleitung haben Sie/habt Ihr ein übersichtliches Heft für die Nutzung der Kommunikations- und Austauschplattform IServ.


Soziale Arbeit an der WBGE - Wir haben ein offenes OHR für Euch!

Unser Team für die 'Soziale-Arbeit' an der WBGE!

Es kann immer mal vorkommen, dass man sich in schwierigen Situationen wiederfindet. Egal, ob es sich um kleine Alltagsärgernisse oder handfeste persönliche Krisen handelt. Wir haben ein offenes Ohr für alle, die etwas auf dem Herzen haben!

Gerne nehmen wir uns die Zeit, zuzuhören und gemeinsam mit Euch nach Möglichkeiten zu suchen, mit der schwierigen Situation umzugehen und eine Verbesserung zu erreichen.

Gerne unterstützen wir auch bei der Suche nach außerschulischen Ansprechpartnern und begleiten die weitere Zusammenarbeit.

Das Angebot der Sozialen Arbeit ist selbstverständlich freiwillig und vertraulich. Es richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen sowie Eltern und Erziehungsberechtigte.

Frau Blasiak unterstützt Sie und euch gerne bei Fragen zum Bildungs- und Teilhabepacket sowie zum ISERV-System.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Wir sind über unsere E-Mailadressen und den Messanger auch in der Lockdownzeit erreichbar!

 

tatjana.derksen@gesamtschule-bergkamen.de

marie.westecker@gesamtschule-bergkamen.de

andrea.baudzus@gesamtschule-bergkamen.de

jolanta.blasiak@gesamtschule-bergkamen.de

wiltrud.heitmann@gesamtschule-bergkamen.de


Lernen auf Distanz im Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

wie es im Augenblick aussieht, wird uns die Corona-Pandemie noch eine Weile beschäftigen. Daher haben die Schulleitung und das Kollegium der Willy-Brandt-Gesamtschule auf der Grundlage der ministeriellen Vorgaben ein Konzept entwickelt, das bis auf Weiteres verbindlich ist.[1] Die wesentlichen, Sie und Ihr Kind betreffenden Punkte sind dabei:

1. Pflicht zur Teilnahme

Ebenso wie der Präsenzunterricht verpflichtend ist, ist auch die Teilnahme am Lernen auf Distanz verbindlich. Das heißt auch, dass die gestellten Aufgaben bearbeitet werden müssen.  

2. Leistungsbewertung

Seit Beginn dieses Schuljahres müssen alle Leistungen, die im Distanzunterricht erbracht werden, bewertet werden. [2]

Klassenarbeiten und Prüfungen finden in der Regel im Rahmen des Präsenzunterrichts statt. Daneben sind für den Distanzunterricht weitere in den Unterrichtsvorgaben vorgesehene und geeignete Formen der Leistungsüberprüfung möglich (z.B.: mündliche Prüfung in den Fremdsprachen, das Anfertigen schriftlicher Referate, Portfolios). Schülerinnen und Schüler mit Corona-relevanten Vorerkrankungen sind ebenfalls verpflichtet, an den schriftlichen Leistungsüberprüfungen unter Wahrung der Hygienevorkehrungen teilzunehmen.

Die im Distanzunterricht erbrachten Leistungen werden in der Regel in die Bewertung der sonstigen Mitarbeit im Unterricht einbezogen. Zur sonstigen Mitarbeit im Distanzunterricht zählen neben dem Erledigen schriftlicher Arbeitsaufträge (z.B. Bearbeitung von Arbeitsblättern oder Aufgaben aus Schulbüchern und in Arbeitsheften) auch andere Aufgabentypen, z.B. Präsentationen, Portfolios, gestalterische/produktorientierte Arbeitsaufträge, ….

Bei der Bewertung und Notengebung werden berücksichtigt:

▪ die (fristgerechte) Abgabe der Arbeitsergebnisse

▪ die Vollständigkeit der Inhalte

▪ die inhaltliche Korrektheit und Qualität der abgegebenen Lösungen

▪ die Dokumentation des Entstehungsprozesses (Jahresplaner, Arbeitsprotokoll, Projektmappe, eventuell auch ein persönliches Gespräch über die Lernschritte)

3. Einführung neuer Inhalte

 Neben der Bearbeitung bereits bekannter Inhalte können auch neue Gegenstände im Unterricht behandelt werden, die dann auch angemessen in die Leistungsmessung z.B. in Klassenarbeiten oder Tests eingehen können.

4. Technische Probleme

Sollten technische Probleme bei der Bewältigung der Anforderungen (z.B. mit der Internetverbindung oder nicht funktionierenden Endgeräten) auftreten, setzen Sie sich bitte umgehend mit den zuständigen KlassenlehrerInnen in Verbindung, um eine Lösung zu finden.

Selbstverständlich werden wir die weitere Entwicklung beobachten, die getroffenen Maßnahmen überprüfen und ggf. das Konzept anpassen. Sie werden darüber zeitnah informiert.

Bleiben Sie gesund!

__________________________

 

[1] Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Schulministeriums unter: Angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten | Bildungsportal NRW

[2] Mit Beginn des Schuljahres 2020/21 tritt folgende Regelung bezüglich der Leistungsmessung und -beurteilung im Unterricht auf Distanz in Kraft: „Die Leistungsbewertung erstreckt sich auch auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler.“ (25. Schulmail des MSB). Daraus folgt auch, dass die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Distanzunterricht im gleichen Maße wie am Präsenzunterricht verpflichtet sind.

Hier finden Sie Übersetzungen des Elternbriefs auf Türkisch, Polnisch und Arabisch:


Hygiene- und Coronaregeln an der WBGE

Die aktuellen Hygiene- und Coronaregeln der WBGE finden Sie hier:


Was tun, wenn mein Kind erkrankt ist? Was tun, wenn ich erkrankt bin?

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Anbei finden Sie/findet Ihr eine übersichtliche Infografik der Senatsverwaltung Berlin für Bildung, Jugend und Familie, die Sie darüber informiert, wie Sie Sich im Falle einer Erkrankung bzw. einer Erkrankung Ihres Kindes verhalten sollten und welche Schritte bei verschiedenen Symptomatiken bzw. Krankheitsverläufen eingehalten werden sollten.