Berufsorientierung

Im Rahmen der Berufswahlvorbereitung hält unsere Schule umfangreiche Maßnahmen bereit, für die wir mit dem Qualitätssiegel „Schule und Beruf“ ausgezeichnet wurden. Einen genauen Überblick über die vielen Angebote und Maßnahmen im Rahmen unserer Berufswahlvorbereitung bieten die nachstehend angefügte Übersicht.

In der Abteilung 8–10 befindet sich das Büro unserer Berufs- und Ausbildungskoordinatoren, die den heranwachsenden Jugendlichen umfassendes Wissen über deren künftiges Berufsleben vermitteln und dabei eng mit der Agentur für Arbeit zusammenarbeiten. Wesentliche Bestandteile des Konzepts sind: einleitende Veranstaltungen im 8. Jahrgang, das dreiwöchige Betriebspraktikum im 9. Jahrgang und das freiwillige zweiwöchige Praktikum im 10. Jahrgang. Fächerübergreifende Inhalte wie das Verfassen von Bewerbungsschreiben in elektronischer Form bis hin zum Training von Bewerbungsgesprächen mit externen Partnern sollen diese Kenntnisse vertiefen und so den Übergang in den Beruf erleichtern.

 

Die umfangreiche Umsetzung der Standardelemente der Berufsorientierung ist in einer digitalen Pinnwand dargestellt.

Einige Highlights werden in Folgendem dargestellt:

 

„BOB“ Studien- und Berufsinformationsbüro

Einen Ort in der Schule schaffen, der ausschließlich dem Zweck der Berufs- und Studienberatung dient. Dieses anspruchsvolle Ziel hat die WBGE erreicht, ihr Studien- und Berufsorientierungsbüro "BOB" ist eigens dafür eingerichtet und ausgestattet, um Bewerbungen zu formulieren, im Internet nach Ausbildungsplätzen und Studiengängen zu recherchieren und sich mithilfe einer umfangreichen Materialsammlung über Ausbildungsberufe und Universitäten zu informieren. Gleichzeitig dient das „BOB“ als Ort für Beratungsgespräche mit Fachkräften der lokalen Agentur für Arbeit und als Zentrale zur Koordinierung der Maßnahmen der Berufs- und Studienorientierung an der Schule: Hier können auch die zuständigen Lehrkräfte ihre Arbeit organisieren. realisiert: Das Berufsorientierungsbüro „BOB“ wurde am 04. April 2011 feierlich eröffnet. Unterstützt wurde die Einrichtung mit 5.000 Euro aus dem Innovationsprojekt „Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten“ der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Schule und Weiterbildung sowie der Stiftung Partner für Schule NRW. Mittlerweile ist unser "BOB" ein fester und unverzichtbarer Bestandteil unseres Konzepts.

Technikerinnen – Arbeitsgemeinschaft zur gezielten Förderung von Mädchen im Bereich Technik

Das zentrale Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft ist es Mädchen für den Fachbereich "Technik" zu motivieren, um so die Hemmschwelle für die spätere Wahl eines Berufes mit technischem Schwerpunkt herabzusetzen. Dieses Projektziel ist unter anderem aus der Initiative des Bayer Standortes Bergkamen erwachsen, da der Standort laut eigenen Aussagen seit Jahren einen Mangel an weiblichem Nachwuchs im technischen Bereich verzeichnet. Durch das Kooperationsprojekt zwischen dem Bayer-Standort Bergkamen und unserer Schule sollen so mittelfristig Mädchen für die Wahl eines technischen Ausbildungsberufes gewonnen werden. Dieses Ziel soll dadurch erreicht werden, dass eine Erhöhung des Bewusstseins und Interesses für technische Berufe bei Mädchen erreicht wird und diese so einen Einblick in technische Berufsbilder erhalten. So sollen Stereotype und Vorurteile gegenüber technischen Berufen gezielt abgebaut werden

Weiterhin nutzt dieses Projekt den positiven Effekt der Peer-Education. Im ersten Halbjahr lernen die 9.-Klässlerinnen technische Experimente und Fertigungen kennen. Im zweiten Halbjahr dann kommen 6.-Klässlerinnen dazu und werden von den "Großen" angeleitet.

Berufspraktikum

Ein wesentlicher Bestandteil der Berufsvorbereitung an unserer Schule sind unsere Betriebspraktika. Im 9. Jahrgang nehmen alle Schüler an einem dreiwöchigen Betriebspraktikum teil, wobei sie sich ihren Ausbildungsbetrieb selber auswählen. Im 10. Jahrgang haben die Schüler noch einmal Gelegenheit an einem zweiwöchigen Betriebspraktikum teilzunehmen, diesmal aber auf freiwilliger Basis.

 

Berufseinstiegsbegleitung NRW: Gemeinsam für deine Zukunft!

Du gehst noch zur Schule und möchtest deinen Abschluss machen, fragst dich aber, wie du das schaffen sollst? Dir fehlt eine Idee, wie es nach der Schule weitergehen könnte?

Die Berufseinstiegsbegleitung NRW (BerEb NRW) unterstützt dich dabei!

Wir beantworten deine Fragen, helfen bei Problemen und planen gemeinsam mit Dir deinen Weg in die Berufsausbildung.

Die Berufseinstiegsbegleitung unterstützt dich ...

  • deinen Schulabschluss zu machen,
  • persönliche Probleme zu bewältigen,
  • einen Beruf zu finden, der zu dir passt,
  • einen Ausbildungsplatz zu bekommen,
  • beim Bewerbungsprozess,
  • in den ersten 6 Monaten deiner Ausbildung.

Du findest uns in der WBG im Raum H-304.

Schreibe uns einfach eine Mail an           

u.growe@grone.de

Info-Trucks

Die Aufgabe der InfoTrucks ist es, Schülerinnen und Schüler über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren, Perspektiven aufzuzeigen und zukünftige Fachkräfte zu gewinnen. Regelmäßig sind der Truck der Metall- und Elektroindustrie oder der Bautrailer NRW bei uns zu Gast und machen damit diese Berufsfelder "erlebbar".